Empfang im Staatsrat

Das Leben und Studium an einer sowjetischen Lehreinrichtung

Empfang im Staatsrat

Beitragvon Stonedigger » Mo 15. Mär 2010, 20:27

Diese Thema ist mir ein eigenes Kapitel wert

Zum lang ersehnten Diplomabschluss und der Ernennung zum Oberleutnant gab es noch ein zusätzliches Bonbon. Jedes Jahr wurden im Vorfeld des Jahrestages der DDR die Absolventen der Militärakademien im Staatsratsgebäude empfangen. Dieses Privileg wurde auf die Absolventen der sowjetischen Offiziershochschulen ausgeweitet. Also flatterte irgendwann in die Morgenlage beim Leiter I-Basis 01 die hochoffizielle Einladung des Genossen Erich Honecker.

Das war schon ein erhebendes Gefühl. Wie in der DDR üblich, hatten sich leider auch bei der NVA die ersten Versorgungsengpässe eingeschlichen, diesmal betraf es die schwarzen Lackschuhe, die zu diesem Empfang vorgeschrieben waren. Ich kann nicht mehr sagen, ob es noch geklappt hat, zumindest bin ich mit stolz geschwellter Brust am 03. Oktober 1983 zuerst nach Rostock gefahren und dann von dort mit weiteren Absolventen mit einem Bus nach Berlin. Im Vorfeld wurden wir natürlich belehrt, wie man sich dort zu verhalten hat und wie die diversen Oberen dort angesprochen werden müssen. „Und untersteht Euch, irgendetwas als Erinnerung einzustecken!!“
Von den Bussen, die auf dem Marx-Engels-Platz gehalten hatten, gingen wir das letzte Stück des Weges aufrechten Ganges zum Staatsratsgebäude. Ich war natürlich schon aufgeregt. Und sicher nicht nur ich?
Es folgte der Einmarsch der Staats- und Militärführung.

1983-10-03 02 Einmarsch klein.jpg
1983-10-03 02 Einmarsch klein.jpg (45.02 KiB) 4137-mal betrachtet


Armeegeneral Heinz Hoffmann begrüßte den Generalsekretär mit einem dreifachen HURRA, HURRA, HURRA in das wir natürlich mit einstimmten. Dann wurde die Nationalhymne intoniert. Anschließend kam die Grußansprache von Erich, die dann von mehreren Absolventen mit Grußworten und Danksagungen erwidert wurde.

1983-10-04 03 Ansprache klein.jpg
1983-10-04 03 Ansprache klein.jpg (40.77 KiB) 4137-mal betrachtet


Danach wurde auf das Wohl aller Absolventen angestoßen und wir gingen zum gemütlichen Teil über.
Buffet verkosten und Schnaps trinken. Inzwischen hatte sich auch Ulf zu uns gesellt, der inzwischen bereits die Akademie beendet hatte. Wir verstanden es ganz gut, die diversen Wodkaflaschen in unsere Buffetaufstellung zu schleusen und hatten ganz gut zu tun. Dann war plötzlich Schluss, denn der Generalsekretär musste zum nächsten Termin (Buffet ?)
Wir verließen in zwangloser Marschordnung das Staatsratsgebäude und stiegen in die bereitstehenden Busse. Einen Stadtbummel hatte man aus schlechter Erfahrung aus den letzten Veranstaltungen nicht mehr eingeplant und so konnten wir unseren kleinen Rausch direkt auf der Heimfahrt ausschlafen. Einer hatte natürlich entgegen der Einweisung, einen Löffel vom Empfang eingesteckt, aber wir wollen ja keine Namen nennen, obwohl es bereits verjährt ist. Man kann heutzutage so gute Stücke sicher auch bei ebay erwerben. Evtl. ist ja manches Teil von so einem Anlass.
Abends wurde dann in der Aktuellen Kamera gleich an erster Stelle vom Empfang berichtet. Da waren wir aber leider noch auf der Rückreise.
Zuletzt geändert von Stonedigger am Di 7. Feb 2012, 20:33, insgesamt 2-mal geändert.
Stonedigger
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 20:54
Wohnort: Kaarst / NRW

Re: Empfang im Staatsrat

Beitragvon Stonedigger » So 21. Mär 2010, 22:28

Anbei noch der Artikel aus der Zeitung "Junge Welt", wo natürlich auch von diesem Ereignis berichtet wurde.
1983-10-03 junge welt kl.jpg
1983-10-03 junge welt kl.jpg (108.08 KiB) 4137-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Stonedigger am Di 7. Feb 2012, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Stonedigger
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 20:54
Wohnort: Kaarst / NRW

Hinter den Kulissen von Berlin

Beitragvon Stonedigger » Do 15. Jul 2010, 07:33

Nach den offiziellen Informationen hier noch etwas Insiderwissen.

Außer der Belehrung über das "Verhalten bei Hofe" auf der Hinfahrt im Bus, hatten wir natürlich von unseren Vorgängern auch wertvolle Tipps bekommen.
Trilogie.JPG
Trilogie.JPG (28.81 KiB) 4611-mal betrachtet

Beim Einlass und an der Garderobe haben wir uns weit hinten angestellt. Das hatte dann den Vorteil, dass wir als Letzte in den Saal geströmt sind und so standen wir gleich am Eingang medienwirksam Spalier, als Erich und Genossen hereinkamen. Der Chef VM hat uns wohlwollend zugenickt, hoben wir uns doch deutlich in unseren cremefarbenen Uniformen von der graugrünen Masse ab.
Die Eröffnungsreden von Erich & Heinz konnten wir dann von der Stirnseite verfolgen. Danach wurde bereits das kalte Buffet freigegeben und wir haben uns dorthin zurückgezogen. In dieser Zeit wurden die Dankes-Reden der Vertreter der verschiedenen Lehreinrichtungen gehalten.
Wir standen da bereits gemütlich auf dem Flur bei Gemüseeintopf, Schaschlik. Steak, Braten & Obstsalat.
Kein Kaviar, kein Aal und auch nicht Champignons, wonach in bei der Rückkehr in die Truppe befragt wurde, aber das haben wir in dem Moment auch nicht vermisst ;-))
Wir hatten bei dem Tost von Erich und Heinz je ein Glas Wodka zum Anstoßen geleert und sind dann auf Radeberger und Berliner Spezial umgestiegen.
Als dann der Ansturm auf das Buffet begann, hatten wir bereits alles verkostet und für Gut befunden und konnten das „Schlachtfeld“ am kalten Buffet den Landsern und Luftmuckern überlassen.
Wir sind dann noch durch den großen Saal bis zu Erich und sowjetischer Generalität vorgedrungen und haben brav und artig an uns gestellte Fragen beantwortet. Dadurch waren Einige von uns abends in der Aktuellen Kamera zu sehen. Also mal wieder alles richtig gemacht ;-))

Auch hier natürlich nicht ohne Dienstauftrag
Dienstauftrag Staatsrat web..jpg
Dienstauftrag Staatsrat web..jpg (24.21 KiB) 4613-mal betrachtet
Stonedigger
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 20:54
Wohnort: Kaarst / NRW


Zurück zu Die 80iger Jahre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast